NEWS: "ONKEL TOMS HÜTTE" nominiert für den INTHEGA-Preis "DIE NEUBERIN 2016"
Spielplan 2016/2017

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

100 Quadratmeter
100 Quadratmeter

Zu spät! Zu spät! Zu spät!
Zu spät!
Zu spät! Zu spät!

Hautnah
Hautnah

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Don Karlos
Don Karlos

Das Haus am See
Das Haus am See

Spielplan 2015/2016

The King's Speech - Die Rede des Königs
THE KING'S SPEECH

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Zwei beste Freunde
Zwei beste Freunde

Das Haus am See
Das Haus am See

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Der große Gatsby
Der große Gatsby

Die Marquise von O...
Die Marquise von O...

Die Harry Belafonte Story
Die Harry Belafonte Story

        


INTHEGA
"Inthega-Preise"
für die Theatergastspiele Kempf
 
Die INTHEGA, der Zusammenschluss von über 300 Städten mit Theatergastspielen,
zeichnet jährlich Aufführungen aus über 100 Produktionen aus.

1. Platz für THE KING'S SPEECH
 
3. Platz für DIE RÄUBER
 
Musik Theater Corssover Preis für RAY CHARLES
 
Musik Theater Preis für ELLA & BILLIE
 
1. Platz für I HAVE A DREAM
 
1. Preis für Besuch bei Mr. Green  
 
1. Platz 1998

1. INTHEGA-PREIS
"DIE NEUBERIN" 2013
für
THE KING'S SPEECH
Zur Laudatio

 
Die Preisträger 2010 (Mitte vorne: Margrit Kempf)
Die Preisverleihung 2013
(Dorothee Starke, Margrit Kempf, Christian Kreppel)
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2010
3. Preis
für Die Räuber, Schauspiel von Friedrich Schiller
Regie Christoph Brück. (Laudatio)

 
Die Präsentation der Preisträger

Margrit Kempf bedankt sich bei den INTHEGA-Städten für das Vertrauen
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2008
Musik Theater Crossover
für Ray Charles, Musik-Theater mit Ron Williams
Regie Birgit Simmler.(Laudatio)

 
Die Preisträger 2008

Der Crossoverpreis für Ray Charles
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2007
Musik Theater Crossover
für Ella & Billie, Musik-Theater von Gerold Theobalt und Wolfgang Schmidtke mit Marion Campbell, Titilayo R. Adedokun u.a., Regie Georg Mittendrein. (Laudatio)
 
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2005
3. Preis
für Viel Lärm um Nichts, Komödie von William Shakespeare mit Wolfgang Seidenberg, Stella Maria Adorf, Annette Wunsch u.a., Regie Silvia Armbruster. (Laudatio)
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2003
1. Preis
für I HAVE A DREAM, Schauspiel mit Musik von Gerold Theobalt mit Ron Williams, Felicia Weathers u.a., Regie Helmuth Fuschl. (Laudatio)
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2002
1. Preis
für Besuch bei Mr. Green, Schauspiel von Jeff Baron mit Jörg Schüttauf und Alexander May, Regie Helmuth Fuschl. (Laudatio)
__________________________________________
INTHEGA-Preis 2001
2. Preis
für Der Priestermacher, Schauspiel von Bill C. Davis mit Joachim Fuchsberger und Ralf Bauer, Regie Helmuth Fuschl.
__________________________________________
INTHEGA-Preise 1998
1. Preis
für Gottes vergessene Kinder, Schauspiel von Mark Medoff mit Marion Kracht und Siemen Rühaak, inszeniert von Harald Siebler.
__________________________________________
INTHEGA-Preise 1998
3. Preis
für Mein Kampf von George Tabori mit Horst Sachtleben und Hans Piesbergen in der Regie von Kai Braak.
__________________________________________
INTHEGA-Preis 1994
3. Preis
für Das Käthchen von Heilbronn, Schauspiel von Heinrich von Kleist mit Jessica Kosmalla, Christian Kohlund und Barbara Rudnik in der Bearbeitung und Regie von Christian Kohlund.
__________________________________________
INTHEGA-Preis 1993
3. Preis
für Karate Billi kehrt zurück, Schauspiel von Klaus Pohl mit Reiner Schöne und Heidemarie Wenzel unter der Regie von Karin Hercher.
__________________________________________
INTHEGA-Preis 1992
3. Preis
für Pygmalion, Komödie von George Bernard Shaw mit Marion Kracht als Eliza und Volker Brandt als Higgins unter der Regie von Celino Bleiweiss.
__________________________________________
INTHEGA-Sonderpreis
1997

1997 wurde der INTHEGA-Sonderpreis an den Schauspieler Horst Sachtleben in seiner Rolle als Willi Loman in unserer Produktion des Tod eines Handlungsreisenden, Schauspiel von Arthur Miller, unter der Regie von Pia Hänggi, sowie für sein Lebenswerk verliehen.
__________________________________________

 
 
 
 
 
 
 
 
Änderungen vorbehalten.
© Theatergastspiele Kempf GmbH 2016  Impressum