Spielplan 2016/2017

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

100 Quadratmeter
100 Quadratmeter

Zu spät! Zu spät! Zu spät!
Zu spät!
Zu spät! Zu spät!

Hautnah
Hautnah

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Don Karlos
Don Karlos

Das Haus am See
Das Haus am See

Spielplan 2015/2016

The King's Speech - Die Rede des Königs
THE KING'S SPEECH

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Zwei beste Freunde
Zwei beste Freunde

Das Haus am See
Das Haus am See

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Der große Gatsby
Der große Gatsby

Die Marquise von O...
Die Marquise von O...

Die Harry Belafonte Story
Die Harry Belafonte Story

     
_______________________________________________________________________

Szenenfotos: Auf ein Neues
zur Fotogalerie Hier sehen Sie eine Auswahl von Szenenfotos der Produktion "Auf ein Neues".

Download Kritiken   Klick für Kritiken
  Ausführliche Kritiken von
  Auf ein Neues
_______________________________________________________________________

Deutsche Erstaufführung

Auf ein Neues

Komödie von Antoine Rault
Deutsch von Annette und Paul Bäcker

5. Tournee:
09. November – 18. November 2016
Premiere am 9. November 2016 in Eisenstadt

Seriengastspiel in der Komödie im Bayerischen Hof in München vom 23.11.2016 – 07.01. 2017
Seriengastspiel in der Komödie Frankfurt vom 19.01.2017 – 05.03.2017

 
4. Tournee:
10. Februar bis 19. März 2016
 
Marion Kracht
Marion Kracht © Kempf Theatergastspiele GmbH
   Daniel Morgenroth
Daniel Morgenroth © alan ovaska

   

Marion Kracht

Marion Kracht brillierte mit großem komödiantischem Talent, einem großartigen Mienenspiel und einer bis ins kleinste Detail perfekt choreografierten Bewegung.
(Haigerer Kurier, 29.04.2013)

Marion Kracht brillierte mit einer sehr ausdrucksstarken Darstellung als Catherine.
(Weser Kurier, 26.04.2013)

Nicht umsonst gehört sie zu den populärsten Schauspielerinnen Deutschlands. Da stimmte jeder Augenaufschlag, jedes Lächeln, ihr Spiel war perfekt.
(Pegnitz-Zeitung, 23.04.2013)

Eine überragende Marion Kracht
(Waldkraiburger Nachrichten, 05.03.2013)

Marion Kracht zeigte auf der Bühne die ganze Bandbreite ihres schauspielerischen Könnens und glänzte als arrogante und herrische Karrierefrau. Das Publikum nahm ihr ohne Frage die Rolle der geschiedenen und gefühlsarm wirkenden Catherine ab. Sie lebte den Kontrollwahn Catherines und deren Wutausbrüche sehr zur Freude des Publikums leidenschaftlich aus.
(Haller Kreisblatt, 19.04.2013)

   
   
   

Daniel Morgenroth

Ein großartiger Daniel Morgenroth, der die Herzen der Zuschauer im Sturm eroberte.
(Haller Kreisblatt, 19.04.2013)

Daniel Morgenroth näherte sich der Figur des abgestürzten Informatikers mit viel Feingefühl und überzeugte zudem noch mit einem wunderschönen Chanson-Vortrag.
(Weser Kurier, 26.04.2013)

Morgenroth gewann in Röthenbach bereits als Vagant die Herzen der Zuschauer, aber als er dann im schicken Anzug mit der Tochter ein unwiderstehliches Tänzchen wagte, hatte er alle Zuschauer auf seiner Seite. Er spielte souverän den liebenswerten Habenichts.
(Pegnitz-Zeitung, 23.04.2013)

Daniel Morgenroth schlüpft in die verlotterte Figur des Clochards ebenso mühelos wie in die des Anzugträgers. Mit Kochkünsten und Gesangseinlagen schafft er es, nicht nur Catherine um den Finger zu wickeln.
(Lokal-Zeitung, 09.04.2013)





   


Regie:
      Martin Woelffer
Ausstattung:

      Gabriella Ausonio
Catherine       Marion Kracht
Michel       Daniel Morgenroth
Sarah       Lene Wink

Szenenfoto
Szenenfoto © Achim Zeppenfeld


Kritiken © Theatergastspiele Kempf GmbH   Auf ein Neues
  Begleittexte zum Stück


Szenenfoto
Szenenfoto © Achim Zeppenfeld Szenenfoto
Szenenfoto © Achim Zeppenfeld
 
  

Lene Wink
Lene Wink © privat
   

Lene Wink

Die Rolle der Sarah ist mit Lene Wink ideal besetzt. Sehr erfrischend und glaubwürdig spielt sie die emotionale Bandbreite einer Pubertierenden.
(Lingener Tagespost, 08.03.2013)

Herrlich aufmüpfige Darstellung.
(Weser Kurier, 26.04.2013)

Mit authentischer Natürlichkeit beeindruckte Lene Wink als kratzbürstiger Teenager Sarah.
(Holsteinischer Courier, 15.04.2013)

Herrlich flippig und dabei so altersentsprechend natürlich...
(Westfalenpost, 06.03.2013)

Lene Wink gefiel durch vitales, herzhaftes Spiel.
(Augsburger Allgemeine, 05.03.2013)


   
     

Humor, scharfzüngige Dialoge und ganz
viel Gefühl in einer begeisternden Inszenierung

Kulturgemeinde präsentierte Komödie „Auf ein Neues“ mit Marion Kracht und Daniel Morgenroth Fazit der temporeichen, mit witzigen und auch scharfzüngigen Dialogen gespickten, humorvollen Komödie: für ein Umdenken - „Auf ein Neues"- ist es niemals zu spät. Begeisterter Applaus für ein begeisterndes Ensemble.
Westfalenpost, 06.03.2013

Die turbulente Komödie „Auf ein Neues“ hat das Publikum im ausverkauften Kleinen Haus kräftig zum Lachen gebracht.
TV-Star Marion Kracht spielte die Hauptrolle.

Delmenhorster Kreisblatt, 26.04.2013

Ein singender Obdachloser im Foyer des Kleinen Hauses: Diesmal begann das Stück lange bevor der Vorhang aufging und die Zuschauer waren, ohne es zu wissen, Akteure.
Mit einer beeindruckenden Vorstellung über menschliches Verhalten überzeugte ein hervorragendes Schauspielertrio in der Komödie "Auf ein Neues"

"Auf ein Neues" ragt heraus. Antoine Rault ist es gelungen, Themen wie Vorurteile, Karrieresucht und damit einhergehend die Vernachlässigung seiner eigenen Bedürfnisse und die der einem nahestehenden Menschen eindringlich darzustellen – und das alles mit leichter Hand und kompakt. Immer wieder wurde herzhaft gelacht.
Meisterhaft, wie tief greifende Szenen, bei denen es mucksmäuschenstill im Saal war, immer wieder mit Humor aufgelöst wurden. Die Vorlage wurde von einem pointensicheren, temperamentvollen Schauspielertrio hervorragend umgesetzt. Marion Kracht brillierte mit einer sehr ausdrucksstarken Darstellung als Catherine.
Weser Kurier, 26.04.2013

Das Stück sorgte über 90 Minuten für Amüsement.
Die kurzweilige Komödie kam beim Publikum an. Das bedankte sich mit stürmischem Applaus.

Haller Kreisblatt, 19.04.2013

Facettenreiches Spiel
Auf unterhaltsame Weise hat das dreiköpfige Ensemble der Kempf Theatergastspiele unter der Regie von Martin Woelffer mit der Komödie „Auf ein Neues“ von Antoine Rault im ausverkauften Theater an der Wilhelmshöhe äußerst humorvoll gezeigt, dass Karriere und materieller Komfort nicht alles sind, um ein glückliches und ausgewoge¬nes Leben führen zu können.
Lingener Tagespost, 08.03.2013

     

Szenenfoto
Szenenfoto © Achim Zeppenfeld


     

Publikum feiert Marion Kracht und Daniel Morgenroth
in der Komödie „Auf ein Neues“

Marion Kracht und ihr Schauspielkollege Daniel Morgenroth agieren als ein Paar, das unterschiedlicher nicht sein kann. Aus ihrer Gegensätzlichkeit entwickeln sie mit viel Verve ein Stück, das mehr und mehr an Eigendynamik gewinnt und durch das intensive Zusammenspiel der Akteure viel Raum für Wortwitz und treffliche Situationskomik öffnet. [...] Vergnüglich spielt das Paar auf der Klaviatur der Klischees, kostet genüsslich exzellent die treffsicher pointierten Momente aus. Wie aus dem Leben gegriffen.
Westfalenblatt, 19.04.2013

Hier sind gesellschaftskritische Momente fein in die Komödie verwoben und
entfalten ihren Ernst gerade in den stillen Pausen vor dem nächsten Witz.

Walkraiburger Nachrichten, 05.03.2013

Tolle darstellerische Leistungen
„Solche Abende wie heute braucht das Kulturwerk", sagte Adelheid Meyer-Hermann erfreut. Die Programmchefin des Steinhagener Vereins Kulturwerk war sichtlich zufrieden ob der voll besetzten Reihen am Mittwochabend in der Aula des Schulzentrums. Das Ensemble der Kempf Theatergastspiele brachte die turbulente Komödie „Auf ein Neues“ von Antoine Rault auf die Steinhagener Bühne. Und das in prominenter Besetzung: Unter anderem war Marion Kracht, die bekannte Fernsehseriendarstellerin, mit von der Partie. Sie überzeugte die rund 750 Besucher mit großartiger Schauspielkunst.
Haller Kreisblatt, 19.04.2013

Die Chemie zwischen Kracht, Morgenroth und Wink stimmt einfach.
Sie ernten von ihrem bestens unterhaltenen Publikum Lacher um Lacher und reichlich Zwischenapplaus
für die Darstellung von drei Menschen, die sich über viel Gezanke annähern und so gar nicht perfekt für einander sind.
Neue Westfälische, 09.04.2013

Nicht jede Liebesgeschichte ist eine Erfolgsgeschichte. Aber diese.
Kevelaer Blatt, 07.03.2013

Brackweder Kulisse:
Marion Kracht und Daniel Morgenroth überzeugen mit starker schauspielerischer Leistung

Lokal-Zeitung, 09.04.2013

     


 
Weitere Texte zum Stück und den Darstellern in unserem Katalog
auch hier im Internet als pdf-Datei zum Nachlesen.
 

Änderungen vorbehalten.
© Theatergastspiele Kempf GmbH 2015  Impressum