Spielplan 2013/2014
Spielplan 2016/2017

Margrit Kempf
Letzter Vorhang

Spielplan 2016/2017

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

100 Quadratmeter
100 Quadratmeter

Zu spät! Zu spät! Zu spät!
Zu spät!
Zu spät! Zu spät!

Hautnah
Hautnah

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Don Karlos
Don Karlos

Das Haus am See
Das Haus am See

Spielplan 2015/2016

The King's Speech - Die Rede des Königs
THE KING'S SPEECH

Onkel Toms Hütte
Onkel Toms Hütte

Ein Volksfeind
Ein Volksfeind

Krach im Hause Gott
Krach im Hause Gott

Zwei beste Freunde
Zwei beste Freunde

Das Haus am See
Das Haus am See

Auf ein Neues
Auf ein Neues

Der große Gatsby
Der große Gatsby

Die Marquise von O...
Die Marquise von O...

Die Harry Belafonte Story
Die Harry Belafonte Story

   
_______________________________________________________________________

Szenenfotos: Mit Engelszungen
zur Fotogaleriezur Fotogaleriezur Fotogaleriezur Fotogalerie Hier sehen Sie eine Auswahl von Szenenfotos der Produktion "Mit Engelszungen".
_______________________________________________________________________

MIT ENGELSZUNGEN

Bernhard Bettermann
Bernhard Bettermann © Komödie Düsseldorf

Im Jahre 2002 wurde Bernhard
Bettermann als bester Schauspieler
am Filmfestival in Mailand ausgezeichnet.

Beate Pfeiffer
Beate Pfeifer © privat

 
Inhalt:
Der mehr als lebenslustige Verleger Xavier wird von seinem Schutzengel heimgesucht, der ihn innerhalb eines halben Jahres wieder „seelisch gerade biegen soll“.
 
Aber der Engel ist leider gar nicht so frei von irdischen Anfechtungen: er stürzt so manches Mal in „Luftlöcher“ und beginnt dann total zu „menscheln“...
 
Diese spritzige und moderne Komödie, die über zwei Jahre mit großem Erfolg in Paris lief, wird in einer geradezu „himmlischen“ Besetzung zu sehen sein.


Jens Hajek © Komödie Düsseldorf
    
Yvonne Ruprecht © Komödie Düsseldorf
Jens Hajek
    
Yvonne Ruprecht

Szenenfoto
Szenenfoto © Komödie Düsseldorf
 
    
PRESSESPIEGEL
„Mit Engelszungen“

„Das Publikum war zufrieden und sparte nicht mit Applaus.“
Westdeutsche Zeitung)
 
„Lächle, wenn es ernst wird. – Die Komödie feiert mit der deutschen Erstaufführung von „Mit Engelszungen“ einen großen Erfolg.“
(Rheinbote)
 
„Mit Engelszungen bietet gute Unterhaltung.“
(Rheinbote)
 
„Diesen Schutzengel hätte sicher jeder gerne.“
(Rheinbote)
 
„Theater-Erfolg“ – Man nehme ein gutes Stück („Mit Engelszungen“), gute Darsteller und lasse den Hausherrn (Helmuth Fuschl) inszenieren.
Man richte das ganze zur Premiere an vor ausverkauftem Haus und – voilà:
Es wird ein Erfolg: Stehende Ovationen.“
(Düsseldorfer Anzeiger)

 
    


 
  
Komödie Düsseldorf
 
Komödie von Anne Marie Etienne

Download Kritiken   Klick für Kritiken
  Auswahl an Kritiken der
  aktuellen Spielzeit

Deutsch von Ira Kerne
 
Engel - Martin Armknecht
Xavier - Bernhard Bettermann
Muriel - Beate Pfeiffer
Jo - Jens Hajek
Eva - Yvonne Ruprecht
 
Regie: Helmuth Fuschl / Anatol Preissler
Bühne: Klaus-Ulrich Jakob
 
Martin Armknecht
Martin Armknecht © Komödie Düsseldorf
 
Premiere am 12. Januar in Taufkirchen
12. Januar bis 28. Februar 2008

   

Anne-Marie Etienne © Komödie Düsseldorf
   
Anne-Marie Etienne
(Autorin)

Alles ist für sie Musik. Sie betrachtet die Welt nicht, sie hört sie. „Das Leben ist Musik, aber man ist sich dessen nicht bewußt“. Sie ist Autorin, Regisseurin und Schauspielerin.

Die Schauspielausbildung machte sie am Konservatorium in Brüssel. Dort arbeitete sie auch eine Weile am Theater, aber, wie Jacques Brel sagt: „Belgien ist ein zu kleines Land, um groß zu werden.“
 
Sie ging nach Paris. Sie wollte immer Schauspielerin sein, aber das Schreiben ist jetzt schon lange fester Bestandteil in ihrem Leben. Sie schrieb Drehbücher, spielte im TOD EINES HANDLUNGSREISENDEN Theater, dann schrieb sie wieder, inszenierte – alles immer abwechselnd.
 
Ihr Stück ON NE REFAIT PAS L´AVENIR (MIT ENGELSZUNGEN) wurde im Jahr 2000 im Téâtre des Bouffes-Parisiens produziert, lief dort über ein Jahr und tourte dann durch ganz Frankreich.
 
Die deutschsprachige Erstaufführung fand im Januar 2005 in der Komödie Düsseldorf statt.

 
   

Szenenfoto
Szenenfoto © Komödie Düsseldorf
 
   

Helmuth Fuschl © Komödie Düsseldorf
   
Helmuth Fuschl (Regie)


Sein Schauspiel- und Regiestudium absolvierte er in Wien. Seit 1969 war er an verschiedenen Bühnen, u. a. in Graz, Linz, Salzburg, Wien, Zürich, Frankfurt, Bern, Hannover und

Oberhausen engagiert.
 
Am Stadttheater Klagenfurt bekleidete er die Position des Oberspielleiters. Über 150 Inszenierungen hat er als Regisseur auf die Bühne gebracht, auch in Russland und Italien und hat mit renommierten Stars wie Will Quadflieg, Wolfgang Reichmann, Joachim Fuchsberger, Eleonore Weißgerber, Renan Demirkan, Diana Körner, Anita Kupsch, Alexander May, Jörg Schüttauf, Ralf Bauer gearbeitet.
 
Auch im TV-Bereich war er (ORF und SWF) tätig. Viele seiner Theater-Inszenierungen liefen über mehrere Spielzeiten und wurden mehrfach ausgezeichnet. Dazu zählen u.a. drei Aufführungen, für die die THEATERGASTSPIELE KEMPF folgende INTHEGA-PREISE erhalten hat:
 
2. Preis 2001 - Der Priestermacher
1. Preis 2002 - Besuch bei Mr. Green
1. Preis 2003 - I Have a Dream
und die BÜHNE 64:
3. Preis 2002 - Bremer Freiheit
 
Gemeinsam mit Paul Haizmann leitet er seit Juli 2003 erfolgreich die Komödie Düsseldorf.

 
   


 

Weitere Texte zum Stück und den Darstellern in unserem Katalog
auch hier im Internet als pdf-Datei zum Nachlesen.
 

Änderungen vorbehalten.
© Theatergastspiele Kempf GmbH i.L. 2018  Impressum, Disclaimer und Datenschutzerklärung